Login
Prozesstechnik-News
TDI-Produktion in Dormagen startet in eine neue Ära

Mit 50 in den wohlverdienten Ruhestand

Ausgerechnet in ihrem 50. Jubiläumsjahr wurde am vergangenen Montag mit der Stilllegung der klassischen TDI-Produktionsstätte im Chempark Dormagen begonnen. Nach einem halben Jahrhundert verlässlicher...
 [weiter]
Queen's Award for Enterprise

Auszeichnung für Ishida Europe

31.07.2014 - Große Ehre für Ishida Europe. Das auf Wiege- und Verpackungstechnik spezialisierte Unternehmen wurde mit einem Queen‘s Award for Enterprise ausgezeichnet. Ihre Majestät, die Königin Elisabeth...
 [weiter]
Vier Millionen Euro investiert

Schmalz weiht Forschungs- und Versuchszentrum ein

31.07.2014 - 2900 m2 Grundfläche, Raum für 120 neue Büroarbeitsplätze und nur etwas mehr als ein Jahr Bauzeit: Das sind die Eckdaten des neuen Forschungs- und Versuchszentrums von Schmalz, das die Verantwortlichen...
 [weiter]

Anspruchsvolle Feststoffe sicher und energieeffizient fördern

Im Rahmen des Ausstellerfachforums der POWTECH/TechnoPharm veranstaltet die Redaktion der Fachzeitschriften cav chemie anlagen verfahren, dei – die ernährungsindustrie und Pharmaproduktion am ersten Messetag das Expertenforum „ Anspruchsvolle Feststoffe sicher und energieeffizient fördern“.

Die sechs Fachvorträge beleuchten die Besonderheiten und Vorteile unterschiedlicher Förder- und Dosiersysteme für verschiedene Anwendungen in den Bereichen Chemie, Pharma und Food. Spezifische Aufgabenstellungen werden analysiert und Lösungswege aufgezeigt. Insbesondere stehen hierbei mechanische und pneumatische Förderanlagen, die Produkt- und Prozesssicherheit und die Energieeffizienz im Mittelpunkt der Betrachtungen. Detailliert wird auf die Anforderungen im Hinblick auf Reinigung, Hygiene, Kontamination und Explosionsschutz eingegangen.
Zum Programm


Fassmischerprogramm lässt wenig Wünsche offen

Ob für den Reinraum oder in Atex-Ausführung

Mixomat-Fassmischer werden in der Chemie-, Lebensmittel- und Pharmaindustrie zum Mischen oder Vormischen von Schüttgütern eingesetzt. Sie eignen sich auch für Pulver oder Granulate, die nur minimal rieselfähig...
 [weiter]
Wirkstofffreisetzung von Retardtabletten vorhersagen

Ausdauertest mit NIRS

Retardformulierungen für anhaltende Wirkstofffreisetzung haben zahl-reiche therapeutische Vorteile, doch ihre Qualitätskontrolle ist aufwendig. Die Nahinfrarotspektroskopie (NIRS) bietet eine schnelle...
 [weiter]
- Anzeige -
Der neue gedichtete Plattenwärmeübertrager T35/TS35

Lesen Sie das neue Whitepaper über die Innovation von Alfa Laval!

Der neue gedichtete Plattenwärmeübertrager T35/TS35 von Alfa Laval (www.alfalaval.de) verfügt über mehrere Innovationen, die den Wartungsbedarf senken und die Zuverlässigkeit erhöhen. Er ist in Hinblick auf den thermischen Wirkungsgrad konkurrenzlos und bietet viele Vorteile im Vergleich zu anderen Wärmeübertragern.

Erfahren Sie mehr!

Überdachtes Belebungsbecken der Industrieabwasserreinigungsanlage Slovnaft mit Leitungsabgängen zu installierten Aerostrip Streifenbelüftern für feinblasige Druckbelüftung
Ölraffinerie setzt auf besonders feinblasige Streifenbelüfter

Energieeffizienz in der Abwasserreinigung

Abwasser zu reinigen kostet sehr viel Energie, und am meisten Energie erfordert die biologische Stufe. Entsprechend hoch ist hier auch das Einsparungspotenzial, wie das Beispiel der größten Ölraffinerie...
[weiter]
Trennbare Reihen- klemmen machen das Messen von Signalen im Feld zu einer einfachen Sache
Push-In-Messertrennklemmen mit 3,5 mm Baubreite

Smarte Lösung für den Schaltschrank

In verfahrenstechnischen Anlagen sind zahlreiche Sensoren und Aktoren installiert – damit lassen sich die ablaufenden Prozesse direkt von der Leitwarte aus messen und entsprechend beeinflussen. Bei Inbetriebnahme,...
[weiter]
Abfüllen in kleine Gebinde

Exakt dosiert

Für den Fall, dass dünnflüssige bis viskose Medien volumetrisch in kleine Gebinde abgefüllt werden sollen, ist neben einer schonenden und pulsationsarmen Förderung eine exakte Dosiergenauigkeit zwingend...
 [weiter]
Weitere Artikel|Zu Chemie
Verbraucher haben Angst vor Zusatzstoffen

TÜV Süd klärt über Grenzwerte bei Lebensmitteln auf

Unerwünschte Stoffe in Lebensmitteln ängstigen die Bürger seit Jahren. In einer aktuellen Umfrage des TÜV Süd sieht der größte Teil der Befragten (34 %) die Zusatzstoffe als das größte Risiko in der eigenen...
 [weiter]
Weitere Artikel|Zu Food
Multibatch-Produktion von Plasma mit Isolator und Gefriertrocknung

Garantiert keimfrei und aseptisch

Für Bluter und Immunkranke können Blutplasmainfusionen lebensnotwendig sein. Darüber hinaus ist der wertvolle und sensible Stoff aber auch Basis für viele Arzneimittel. Optima Pharma hat gerade eine Anlage...
 [weiter]
Weitere Artikel|Zu Pharma
- Anzeige -

Das Top-Produkt des Jahres 2013 steht fest

Die Wahl zum „Top-Produkt des Jahres 2013“ ist abgeschlossen. Von November 2013 bis zum 6. Februar 2014 konnten Sie Ihren Kandidaten unterstützen. In einem spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen hat sich der LED-Scheinwerfer für den Ex-Bereich von R.Stahl gegenüber dem Albany-Rolltor durchgesetzet, dicht gefolgt von Platz drei, der selbstentleerenden Grundfos-Pumpe.

Direkt zu den Siegerprodukten


Auslegung von Rohrbündelwärmetauschern

Bei der Berechnung ist Ingenieurwissen gefragt

Für die Berechnung von Rohrbündelwärmetauschern wird eine Vielzahl von Software angeboten. Der richtige Umgang mit den Freiheiten, die eine Auslegungssoftware bietet, erfordert jedoch Erfahrung. Im Zusammenspiel...
 [weiter]
Weitere Artikel|Zu Energie
Ölraffinerie setzt auf besonders feinblasige Streifenbelüfter

Energieeffizienz in der Abwasserreinigung

Abwasser zu reinigen kostet sehr viel Energie, und am meisten Energie erfordert die biologische Stufe. Entsprechend hoch ist hier auch das Einsparungspotenzial, wie das Beispiel der größten Ölraffinerie...
 [weiter]
Weitere Artikel|Zu Umwelt
Verbraucher haben Angst vor Zusatzstoffen

TÜV Süd klärt über Grenzwerte bei Lebensmitteln auf

Unerwünschte Stoffe in Lebensmitteln ängstigen die Bürger seit Jahren. In einer aktuellen Umfrage des TÜV Süd sieht der größte Teil der Befragten (34 %) die Zusatzstoffe als das größte Risiko in der eigenen...
 [weiter]
Weitere Artikel|Zu Wissen

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe