Login

Klares Malzextrakt durch Ultrafiltration

Feine Feststoffpartikel und Proteinbestandteile, die nach dem Abläutern im Sud verbleiben, können mit einer Ultrafiltrationsanlage von GEA Filtration schonend entfernt werden. Die Proteinbestandteile könnten in weiteren Verarbeitungsschritten ausfallen und eine Eintrübung des Malzextrakts verursachen. Der Filtrationsprozess wird bei niedriger Temperatur gefahren. Die Membranfiltrationslage mit Spiralwickelmodulen ist für den kontinuierlichen Betrieb ausgelegt. Nach einer definierten Laufzeit muss die Anlage CIP-gereinigt werden. Für die automatische Dosierung der Reinigungskomponenten ist eine CIP-Station integriert. Die Anlage wird über die Gewi-Flex-Softwaresteuerung auf einem Touchpanel bedient. Reinigungs-, An- und Abfahrprozeduren sind in der Software hinterlegt.

· prozesstechnik-online.de/dei0412410

16.04.2012


Weitere Artikel zum Thema
Mehr zu Verfahrenstechnik, mechanisch Mehr zu Verfahrenstechnik, mechanisch

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe