Login

Mikronisierung temperatursensibler Produkte

Die Mikronisierung von temperatursensiblen Produkten im Rahmen der Lohnvermahlung ist eine besondere Herausforderung. Temperatursensible Produkte neigen aufgrund der oftmals entstehenden Friktionswärme sehr schnell zur Plastifizierung , was wiederum zur Blockierung des Mahlraums führt. Um diesen Herausforderungen zu begegnen, hat Ebbecke ein Mahlkonzept speziell für solche Produkte entwickelt und gleichzeitig die umgebenden Bedingungen optimiert. Im Zuge dieser Optimierung wird der gesamte Produktionsbereich am Standort Schöneck nun kontinuierlich luftentfeuchtet und temperaturüberwacht. Darüber hinaus werden die zu verarbeitenden Produkte in speziellen Kühlkabinen heruntergekühlt, um eine definierte Produkttemperatur bei der Aufgabe auch unabhängig von saisonalen Schwankungen der Außentemperatur gewährleisten zu können. In der Aufgabeebene sorgt ein ebenfalls selbst entwickelter, negativ konischer Bunker mit Ausräumvorrichtung für eine gleichmäßige Befüllung der nachgeschalteten Dosierschnecke und damit für homogene Volumenstrombedingungen innerhalb der Mühle. Parallel dazu werden Anticaking-Mittel direkt in den Mahlraum eindosiert.

· prozesstechnik-online.de/cav0613409

14.06.2013


Weitere Artikel zum Thema
Mehr zu Verfahrenstechnik, mechanisch Mehr zu Verfahrenstechnik, mechanisch

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe